Termine

NJB-Seminar „Investigative Recherche 2“ von 23. bis 25. April 2017 in Kloster Banz

otto_christiane_workshop_njb

Vom 23. bis 25. April 2017 findet das „Investigative Recherche 2“- Seminar mit Christiane Hawranek vom Bayerischen Rundfunk (BR) und Otto Lapp, Chefreporter beim Nordbayerischen Kurier, in Kloster Banz statt (gefördert von unserem Kooperationspartner Hanns-Seidel-Stiftung). Christiane Hawranek, Reporterin Redaktion BR-Recherche, erarbeitet sich gerne schwierige Themen, wenn es sein muss investigativ und notfalls monatelang. Ihr Schwerpunkt sind die Bereiche Medizin und Justiz. Dafür bekam sie Journalistenpreise, unter anderem den Axel Springer-Preis und den Georg Schreiber-Medienpreis. Otto Lapp ist einer der Reporter des Jahres 2013.

Investigative Recherche bedeutet nichts anderes als die Suche nach einem möglichst großen Stück Wahrheit. Sie ist Teil des investigativen Journalismus. Dieser dient in Demokratien zur Kontrolle der Macht und wird in diesem Sinne auch als „Watchdog-Journalism“ bezeichnet. Sein Ziel ist es, Machtmissbrauch, Korruption und Fehlverhalten ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen, Missstände aufzudecken, zu warnen und zu Reaktionen und Reformen zu animieren. Investigativer Journalismus ist also hauptsächlich kritischer, vertiefender Journalismus, der auf der Grundlage von intensiver Recherche bisher unbekannte Sachverhalte von gesellschaftlicher Relevanz öffentlich macht.

Das Seminar richtet sich an alle Teilnehmer vom letzten Jahr, aber auch an alle anderen interessierten Teilnehmer, die noch kein Rechercheseminar besucht haben.

Wann:  23. bis 25. April 2017 (Beginn: Sonntag 17.30 Uhr, Ende: Dienstag 13 Uhr)

Wo: Bildungszentrum Kloster Banz, 96231 Bad Staffelstein

Dozenten: Christiane HawranekOtto Lapp

Teilnehmerbeitrag: 50,- Euro für NJB-Mitglieder. Nicht-Mitglieder zahlen 80,- Euro.

Anmeldung an: marco.runge@njb-online.de   

Bitte bei der Anmeldung Name, Adresse, E-Mail, Alter, NJB-Mitgliedschaft ja/nein und vor allem Handynummer für kurzfristige Änderungen angeben! NJB-Mitglieder haben Vorrang.

Für Verpflegung und Unterkunft im Rahmen der Veranstaltung entstehen keine separaten Kosten. Lediglich die Getränke während der Mahlzeiten und die An- und Abreise müssen selbst bezahlt werden. Kooperationspartner: Hanns-Seidel-Stiftung (HSS)

Bitte beachtet bei eurer Anmeldung auch diesen wichtigen Hinweis. Die Teilnehmergebühr ist im Voraus zu überweisen. 

Stornobedingungen: Stornierungen sind schriftlich an das betreffende Referat der HSS zu richten sowie dem NJB (Marco Runge) mitzuteilen. Bei Absagen ab 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn sind 50 %, ab dem 3. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn bzw. bei Nichterscheinen 100 % der Teilnehmergebühr fällig. Die Stornogebühr entfällt bei Krankheit (Vorlage eines ärztlichen Attests) oder bei schwerwiegenden persönlichen Gründen (Nachweis erforderlich).

Foto: Michèle Trost, BR (links)