Termine
Schreibe einen Kommentar

NJB-Medienrechtsseminar am 28.11.2015 im PresseClub München

Für Journalisten ist es unerlässlich, die wichtigsten rechtlichen Rahmenbedingungen ihres Geschäfts zu kennen, um juristische und wirtschaftliche Folgen zu vermeiden. Rechtliche Fallstricke lauern dabei vor allem im Urheberrecht und im Persönlichkeitsrecht. Zudem sind einige Paragraphen des Strafrechts für die journalistische Arbeit relevant. Vor allem bei investigativen Recherchen sollten Journalisten ihre Rechte, aber auch ihre gesetzlichen Pflichten kennen.

Gero Himmelsbach, Mitgründer der Nachwuchsjournalisten in Bayern, gibt im NJB-Medienrechtsseminar am 28.11.2015 in Münchner PresseClub angehenden Journalisten Tipps, worauf sie im Presserecht achten müssen.

Wann: Samstag, 28. November 2015, 9:00 – 17:00 Uhr

Wo: PresseClub München, Marienplatz 22, 80331 München

Dozent: Prof. Dr. Gero Himmelsbach

Teilnehmerbeitrag: Für NJB-Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos. Nicht-Mitglieder zahlen 10 EUR.

Eine Teilnahme ist nur nach bestätigter Anmeldung möglich.

Als Referent steht dem NJB e.V. Prof. Dr. Gero Himmelsbach zur Seite. Er ist seit 1994 Rechtsanwalt und Mitarbeiter, seit 1998 Partner der Münchener Medienrechtskanzlei Romatka & Collegen. Gero Himmelsbach ist seit vielen Jahren in der Aus- und Fortbildung von Journalisten und Juristen tätig – etwa als Referent der Hanns-Seidel-Stiftung und der Bayerischen Akademie für Fernsehen oder als Dozent für Wettbewerbsrecht der BeckAkademie. 1984 war er Mitgründer der Nachwuchsjournalisten in Bayern (NJB) e.V.

Das Seminar gibt Journalisten eine Einführung in das Medienrecht und behandelt diese Themen:

  • Medienfreiheiten und Persönlichkeitsrecht
  • Möglichkeiten und Grenzen der Wortberichterstattung
  • Paparazzi, Promis, Zeitgeschichte – Das Recht der Bildberichterstattung
  • Auskunftsrechte für Medienmitarbeiter
  • Was schützt das Urheberrecht?

Anmeldung: bis 14.11.2015 an marco.runge@njb-online.de

Bitte bei der Anmeldung Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Alter, NJB-Mitgliedschaft ja/nein und Handynummer (besonders wichtig für kurzfristige Änderungen) angeben! NJB-Mitglieder haben Vorrang. Wenn mehr Anmeldungen eingehen, als Plätze vorhanden sind, gibt es eine Warteliste.

Bitte beachtet bei eurer Anmeldung auch diesen wichtigen Hinweis. Die Teilnehmergebühr ist für Nicht-Mitglieder im Voraus zu überweisen.

Stornobedingungen: Stornierungen sind dem NJB (Marco Runge) schriftlich mitzuteilen. Bei Absagen ab 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn sind 50 %, ab dem 3. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn bzw. bei Nichterscheinen 100 % der Teilnehmergebühr fällig. Die Stornogebühr entfällt bei Krankheit (Vorlage eines ärztlichen Attests) oder bei schwerwiegenden persönlichen Gründen (Nachweis erforderlich).

 

Schreibe einen Kommentar